SUB aktuell

In der Vergangenheit konnten Lehrende, Studierende und Beschäftigte der Georg- August-Universität Göttingen von außerhalb des Campusnetzes nur über unseren HAN-Server auf E-Medien zugreifen.
Ab sofort haben Sie weltweit zusätzlich die Möglichkeit, E-Medien über das Virtual Private Network (VPN) der Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen (GWDG) zu nutzen.

mehr

Ein Workshop für Studierende und Forschende der Geistes- und Sozialwissenschaften zu den Themen Forschungsdatenmanagement, FAIR Prinzipien und SSHOC Marketplace für Digitalhumanities Dienste in der SUB Göttingen am 30.1.2020.

mehr

Mit Ausnahme der Zentralbibliothek, des Lern- und Studiengebäudes (LSG) und der Bereichsbibliothek Medizin sind alle unsere Standorte vom 21.12.2019 bis zum 1.1.2020 geschlossen.
Öffnungszeiten der Zentralbibliothek, des  Lern- und Studiengebäudes (LSG) und der Bereichsbibliothek Medizin: 21.12. bis 23.12.2019 und 27.12. bis 30.12.2019 von 10:00 bis 20:00 Uhr.

mehr

In der Prüfungsphase ist die Bereichsbibliothek Kulturwissenschaften (BBK) an den Sonntagen vom 26.1.2020 – 2.2.2020 von 10:00 – 18:00 Uhr geöffnet.

Das Angebot wird von der Philosophischen Fakultät finanziert.

mehr

Logo Open AccessDas Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert ab dem 1.12.2019 ein neues Verbundprojekt zur Erstellung einer nationalen Kompetenz- und Vernetzungsplattform im Bereich Open Access. In dem mit rund 2,4 Millionen Euro geförderten Projekt open-access.network wird in den nächsten drei Jahren die neue zentrale Kompetenz- und Vernetzungsplattform im Bereich Open Access in Deutschland aufgebaut.

mehr

Neben den bereits zugänglichen rechtwissenschaftlichen Lehrbüchern des Verlags Franz Vahlen sind ab sofort auch eine Vielzahl der Lehrbücher des Verlags C.H.Beck über die Datenbank beck-eLibrary lizenziert. Dieses Angebot löst die bis zum 31.11.2019 zugängliche beck-eBibliothek ab.

mehr

Der Heimzugang zur juristischen Volltextdatenbank beck-online ist ab sofort auch für Studierende möglich und erfolgt über ein gesondertes Authentifizierungsverfahren.
Hierzu ist zunächst ein persönlicher beck-online-Account sowie eine spezielle Authentifizierungs-App („Authenticator“) für das Smartphone erforderlich.

mehr